CV

Veronika Miecznikowski, im Jahr 2000 in Basel geboren, nahm ihre ersten Geigenstunden mit fünf Jahren bei Anna Paraschiv in Turin. Sie lernte dann bei Anna Modesti am Pre-College des Conservatorio della Svizzera italiana in Lugano und später bei Marco Rizzi am Pre-College der Musikhochschule Mannheim. An der MuHo Mannheim hat sie 2019 als Schülerin von Marco Rizzi ein Bachelor-Studium im Fach Geige begonnen. Sie war von 2014 bis 2017 Konzertmeisterin der Orchestra Giovanile della Svizzera italiana und ist Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe, unter anderen des «Premio Crescendo» in Florenz (erster Preis 2013) und des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs (erste Preise an den Finalwettbewerben 2014 und 2016). Unter ihren Soloauftritten verdient die Uraufführung von Fabio Arnaboldis Suite für Violine und Orchester mit dem Philharmonischen Orchester des Nordkaukasus im russischen Kislovodsk im Oktober 2016 besondere Erwähnung.
Veronika Miecznikowski spielt eine Michael Platner zugeschriebene Geige, die ihr freundlicherweise von Melania Magnani zur Verfügung gestellt wurde.